Dr. Dominik Juster, LL.M. (Columbia) ist Mitglied der Practice Groups Corporate + M&A, Restrukturierung + Insolvenz, Kapitalmarktrecht sowie Banking + Finance. Die Schwerpunkte seiner Beratungstätigkeit liegen in den Bereichen M&A / Private Equity, Restrukturierung sowie Bank- und Kapitalmarktrecht.

Dominik Juster startete seine Karriere bei E+H im Jahr 2011 und war bis 2017 als Rechtsanwaltsanwärter im Wiener Büro der Kanzlei tätig. Vor seinem Wiedereinstieg bei E+H im Jahr 2022 praktizierte er von 2018 bis 2022 im Londoner Büro der renommierten U.S. Kanzlei Simpson Thacher & Bartlett LLP und betreute dort insbesondere hochvolumige M&A- und Kapitalmarkttransaktionen für global tätige Private Equity-Sponsoren.

Zusätzlich zum Studium der Rechtswissenschaften an der Universität Wien (Mag. iur.; Dr. iur. mit Auszeichnung) absolvierte Dominik Juster auch ein postgraduales Studium an der angesehenen Columbia University in New York (LL.M., James Kent Scholar). Er ist in Österreich und New York als Anwalt zugelassen.

  • Juster, Haftungsfreizeichnung bei Bestellung eines gemeinsamen Vertreters gem. §15a Abs. 3 KuratorenG/TSchVG, Anmerkung zu OGH 26.9.2017, 6 Ob 220/16w, ZFR 2018/30
  • Juster, Koordination und Bündelung von Finanzgläubigern in der (vorinsolvenzlichen) Unternehmenssanierung unter besonderer Berücksichtigung der Rechtslage bei Unternehmensanleihen. Dissertation Universität Wien 2016