Mag. Helena Neuner ist Rechtsanwaltswärterin in den Practice Groups Corporate + M&A und Immobilienrecht. Ihre Tätigkeitsschwerpunkte liegen auf (grenzüberschreitenden) M&A- und Immobilientransaktionen (insbesondere im Hotel- und Freizeitbereich im Zusammenhang mit Pacht-, Management- und sogenannten Hybridverträgen). Immobilienprojekte begleitet sie über den gesamten Lebenszyklus, von der Planung über die Ausführung bis hin zum Kauf/Verkauf. Sie verfügt über Erfahrung mit Share und Asset Deals, Retail/Büro-Mietverträgen und Corporate Housekeeping.

Helena Neuner studierte Rechtswissenschaften an der Johannes-Kepler-Universität in Linz mit dem Schwerpunkt „Internationales Recht“. Sie hat jeweils mehrere Monate in England und Argentinien verbracht.

Während ihres Studiums arbeitete sie als juristische Mitarbeiterin in einer renommierten Rechtsanwaltskanzlei in Wien.

  • Neuner/Ofenheimer, Go Green oder Greenwashing, Immobilienmagazin, 1-2 | 2022, 24f
  • Neuner, 2 Jahre Pandemie: Rechtsprechung zu Mietzinsminderungsansprüchen im Zusammenhang mit COVID-19, Der Standard, 25.01.2022
  • Lanschützer/Neuner, Versicherung muss Hotelbetreiber bei Betretungsverbot nichts zahlen, Der Standard, 10.03.2021
  • Lanschützer/Neuner, Kein Geld mehr für die Firmenmiete, Wiener Zeitung, 17.07.2020
  • Lanschützer/Neuner, Fixkostenzuschuss und Schadensminderungspflicht, Immobilienmagazin 7-8/20, 16f
  • Lanschützer/Neuner in Napokoj/H. Foglar-Deinhardstein/Pelinka, Aktiengesetz Praxiskommentar (2020), Kommentierung zu §§ 55-60 AktG