Meinem Sommerpraktikum bei E+H Eisenberger + Herzog habe mich mit großer Vorfreude entgegengesehen. Schon mit der EHChallenge, einem interaktiven Bewerbungsprozess, hatte die Kanzlei ihre Innovativität und auch ihre Anpassungsfähigkeit an die pandemiebedingt erschwerten Umstände unter Beweis gestellt.

Umso spannender ein Praktikum ist, umso schneller verfliegt leider auch die Zeit. Es ist kaum zu glauben wie viele Erlebnisse man in nur einem Monat sammeln kann. Kaum in der Kanzlei angelangt wurden wir- nach einem gemeinsamen Welcome Lunch – schon direkt in den Kanzleialltag eingebunden. Ich war dem M&A Team von Dr. Ofenheimer zugeteilt. Begeistert hat mich besonders, dass ich sofort in große Causen „eintauchen“ und an komplexen rechtlichen Fragestellungen mitarbeiten durfte. Da ich Unternehmenstransaktionen und Due Diligence bis dahin nur aus Lehrbüchern kannte, gilt mein Dank insbesondere meinen beiden Tutoren Mag. Helena Neuner und Mag. Wolfgang Köfer, die sich viel Zeit genommen haben, um mich in dieses spannende Rechtsgebiet einzuführen. Aber auch über die Teamgrenzen hinaus hatten alle Anwälte und Konzipienten stets ein offenes Ohr für meine Fragen und waren immer bereit mir einen Einblick in ihre Arbeit zu gewähren. Zusätzlich wurden wir Praktikanten auch zu den Social Events der Kanzlei – im August ein gemeinsames Abendessen in der Weinschenke – sowie zum Reinschnuppern in den Inhouse Legal English Kurs von E+H eingeladen.

Ich bin sehr dankbar für die tollen Erfahrungen, die ich in diesem Monat machen durfte und dafür, dass ich so herzlich ins M&A Team aufgenommen wurde.

 

Daniel Österreicher war im August 2021 Praktikantin bei E+H in Wien.