E+H (Eisenberger + Herzog) hat TeamViewer bei der Akquisition von Xaleon, einem Linzer Software-Startup für Customer Engagement Software, beraten.

Xaleon (Chatvisor GmbH) entwickelt Engagement-Software, die Organisationen bei der nahtlosen digitalen Interaktion und Kommunikation mit ihren Kunden unterstützt. Sie ermöglicht es Unternehmen, ihre Vertriebs-, Kundenservice- und Marketing-Teams mit den digitalen Werkzeugen auszustatten, um das persönliche Kundenerlebnis zu digitalisieren und so wettbewerbsfähig zu bleiben.

TeamViewer ist ein globales Technologieunternehmen und führender Anbieter einer Konnektivitätsplattform, die es Nutzern ermöglicht, aus der Ferne auf Geräte aller Art zuzugreifen, sie zu steuern, zu verwalten, zu überwachen und zu reparieren. Seit Gründung des Unternehmens im Jahr 2005 wurde die Software von TeamViewer global auf mehr als 2,5 Milliarden Geräten installiert. Das Unternehmen hat seinen Hauptsitz in Göppingen, Deutschland, und beschäftigt weltweit mehr als 1.200 Mitarbeiter*innen

Die Transaktion wurde federführend von E+H Partner Dr. Peter Winkler, LL.M. (Harvard) begleitet.

 

Berater TeamViewer
E+H: Dr. Peter Winkler, LL.M. (Harvard) (Partner, Gesellschaftsrecht/M&A, Bank- und Finanzrecht), Dr. Jana Eichmeyer (Partnerin, Arbeitsrecht), Mag. Peter W. Steindl, LL.M. (Cantab), BA (Rechtsanwalt, Gesellschaftsrecht/M&A)